Home / Science & Technology / Telefonieren mit Whatsapp möglich, Krachten verlässt Mediakraft und Neues zu Windows 10 NEWS

Telefonieren mit Whatsapp möglich, Krachten verlässt Mediakraft und Neues zu Windows 10 NEWS

Ab nun ist es möglich, mit Whatsapp zu telefonieren (Whatsapp calls), Christoph Krachten verlässt Mediakraft, es gibt neues zu Windows 10 und Nutzer sind mit neuen Facebook-AGB unzufrieden. Die Computer-Tipps NEWS.
Christoph Krachten hat überraschend Mediakraft verlassen. Das Youtube-Netzwerk ist zuletzt in die Kritik geraten, weil der Youtube Unge öffentlich Kritik an Mediakraft geäußert hat. Das Echo seiner Fans war gewaltig: Es hagelte Beleidigungen in den Kommentaren von Krachtens Youtube-Videos und Facebook. Laut Mediakraft seien „unterschiedliche Auffassungen über die künftige strategische Ausrichtung des Multi-Channel-Networks“ der Grund für den Abgang gewesen. Damit trennt sich das Netzwerk von einem weiteren Mitgründer. Vor einiger Zeit verließ schon Jan Schlüter das Unternehmen.
►Christoph Krachten verlässt Mediakraft: www.spiegel.de/netzwelt/web/mediakraft-christoph-krachten-verlaesst-die-geschaeftsfuehrung-a-1015691.html

In der letzten Folge wurde noch gemutmaßt, jetzt sind endlich alle Details zum neuen Betriebssystem Windows 10 bekanntgegeben worden. Vieles hat sich bewahrheitet: Der neue Browser namens „Spartan“ wurde vorgestellt und die Integration des Sprachassistenten „Cortana“ sind von Microsoft geplant. Cortana soll dabei alle Sprachassistenten in den Schatten stellen und besonders viel Witz sowie Intelligenz beweisen können. Windows 10 soll dann als ein Windows für alle Geräte released werden, d.h. Xbox, Windows 8 und Windows Phone sollen vereint werden. Ganz interessant könnte hierbei die Streaming-Funktion sein: Es soll mit Windows 10 möglich sein, Xbox One-Spiele durchs Streaming vom Tablet aus zu spielen. Für Windows 7, Windows 8.1 und Windows Phone 8.1 soll Windows 10 das erste Jahr lang kostenlos sein.
► Windows 10 mit Cortana, Spartan und Co: www.t-online.de/computer/software/id_72594808/windows-10-vorgestellt-alles-zu-release-upgrade-und-preis.html

Für einen großen Aufschrei haben in den letzten Tagen die neuen Facebook-AGB gesorgt. Mit der Änderung erlaubt sich Facebook in Zukunft, personalisiertere Werbung zu schalten. Dazu will das Unternehmen die Standort-Daten der Nutzer, sowie Plattformen außerhalb des sozialen Netzwerks, in denen Facebook integriert ist (z.B. durch einen Like-Button) mit auswerten. Vielen stößt das übel auf. Daher haben einige Nutzer auf der Plattform durch einen öffentlichen Beitrag widersprochen – das ist allerdings nicht rechtswirksam. Wenn man die neuen AGB nicht vollständig akzeptiert, hilft es, entweder die entsprechende Option in den Einstellungen zu deaktivieren, um der personalisierteren Werbung aus dem Weg zu gehen, oder den Account komplett löschen.
► Facebook AGB-Probleme: www.golem.de/news/facebook-agb-akzeptieren-oder-austreten-1501-112042.html

Wie Golem berichtet, ist es ersten Nutzern des Messangers „Whatsapp“ möglich, über die App zu telefonieren. Dazu muss man Nutzerberichten zufolge die aktuellste Version installiert haben. Die Funktion wird schrittweise für die Nutzer zugänglich gemacht. Laut Golem sollen Nutzer, die über Whatsapp einen Anruf erhalten haben, dadurch selber die Funktion freigeschaltet bekommen haben. Die Funktion nennt sich Whatsapp Calls.
► Whatsapp Calls: www.golem.de/news/messenger-telefoniefunktion-fuer-whatsapp-erreicht-erste-nutzer-1501-112069.html

►Kaufen: amzn.to/1iklFyX
►Facebook: facebook.com/nordrheintv
►Twitter: twitter.com/nordrheintv
►Google+: plus.google.com/+nordrheintv
►Blog: nordrheintv.de/computertipps

About nordrheintvplay

Check Also

Applewelt 8: I OS 4.2

Applewelt 8: I OS 4.2

Das System I OS 4.2 ist nicht nur für iPod/iPhone der vierten Generation, sondern auch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *